stationäre Operation

Ihr behandelnder Arzt hält wegen einer Erkrankung im Fachgebiet Hals-Nasen-Ohrenheilkunde einen stationären Aufnahmetermin und eine Operation für erforderlich.

Hierfür sind zwei Termine notwendig:
- Termin zur Voruntersuchung
- Operationstermin

Diese Termine erhalten Sie vom Bettenmanagement der Klinik und Poliklinik Hals-Nasen-Ohrenheilkunde. Bitte kontaktieren Sie den zuständigen Arzt entweder direkt nach Ihrem Vorstellungstermin in der Poliklinik oder telefonisch unter der Telefonnummer 0731 - 1710 - 1519.

Vorbereitungen:
Bevor die endgültige Entscheidung für eine Operation gefällt wird, sind Voruntersuchungen sowie eine Besprechung mit einem Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und einem Narkosearzt erforderlich. An diesem Termin werden Fragen besprochen, die mit der Operation und der Narkose zusammenhängen. Planen Sie einen ganzen Tag Zeit ein, da ggf. weitere Untersuchungen in anderen Abteilungen durchgeführt werden.

Die Anmeldung für diese Untersuchung erfolgt im Bundeswehrkrankenhaus Ulm Ebene 1 Zimmer 224. Telefonische Erreichbarkeit: 0731-1710-1531

Leitet Herunterladen der Datei einLageplan Ebene 1

Was sollten Sie zur optimalen Vorbereitung mitbringen?

- elektronische Gesundheitskarte
- wichtige Ergebnisse früherer Untersuchungen
- Befund des Hausarztes zu Ihrer OP - Fähigkeit
- vorhandene Befunde des HNO - Facharztes
- Liste Ihrer aktuellen Dauermedikation
- vorhandene Röntgenbilder/CT-Bilder/MRT-Bilder
- Verordnung von Krankenhausbehandlung des HNO - oder Hausarztes

Anästhesie - Betäubung und Narkose:

Während der Operation wird der Patient örtlich betäubt oder in Vollnarkose versetzt. Im Falle einer Narkose, bei der der Patient für die Dauer des Eingriffs ohne Bewusstsein ist, ist zusätzlich zum Operateur ein Narkosearzt anwesend. Diese Anästhesieform kann Dank moderner Medikamente sicher gesteuert werden.

Bei Operationen in lokaler und regionaler Anästhesie wird nur das Operationsgebiet betäubt - der Patient bleibt wach und ansprechbar. Dies geschieht in der Regel durch den Operateur.

Den genaue Ablauf der Narkose wird der Narkosearzt am Termin der Voruntersuchung mit Ihnen besprechen und damit zusammenhängende Fragen beantworten.

Im Falle einer Operation in der Tagesklinik findet dieses Gespräch in der Tagesklink Söflingen statt.

Tagesklink Söflingen
Söflinger Straße 174
3. Obergeschoss
89077 Ulm
Tel.: 0731 - 93293 - 0
Fax.: 0731 - 93293 - 10
E-Mail: info(at)anaesthesie-hbo.de
Parkmöglichkeit in der Tiefgarage (Zufahrt über Magirusstrasse)
Narkosegespräche Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr

Nach der Operation werden Sie überwacht. Nach dem Ausklingen der Narkose werden Sie vom Narkosearzt abschließend untersucht. Die weitere Behandlung erfolgt auf der Station Hals-Nasen-Ohrenheilkunde.

Sollten Sie Schmerzen haben, werden diese selbstverständlich mit Medikamenten behandelt. Wenden Sie sich hierfür bitte an das Pflegepersonal.

Fragen über den Verlauf der Operation können Sie bei der postoperativen Visite des Operateurs bzw. bei der Abendvisite stellen.

Bei operierten Patienten wird morgens nach der Visite eine Nachuntersuchung und eine Wundpflege durchgeführt.

Bitte beachten Sie die Öffnet internen Link im aktuellen Fensterwichtigen Punkte im Vorfeld der Operation sowie zu Hause.