HD-Videoendoskopie mittels "narrow band imaging"

Die flexible Endoskopie bietet darüber hinaus noch die Möglichkeit der minimal-invasiven Untersuchung der Schleimhäute mittels „narrow band imaging“. Hierunter versteht man die Untersuchung der Schleimhäute im Hals- Nasen-Ohrenbereich mittels gefiltertem schmalbandigem Licht.

Diese Untersuchung findet in Oberflächenanästhesie am wachen Patienten oder in einem Dämmerschlaf statt. Dies ermöglicht eine bessere Beurteilung der oberflächlichen Schleimhautschichten und darüber hinaus auch der darunter liegenden Schichten, da insbesondere Gefäße besser sichtbar werden.

Durch diese moderne Technik ist es uns möglich Gefäßveränderungen, Schleimhautverdickungen und daraus entstehende Tumorvorstufen frühzeitig zu erkennen.

Die Genauigkeit dieser Methode ist einer alleinigen Beurteilung mit Weißlicht deutlich überlegen.