Thoraxchirurgie

Die Thoraxchirurgie wurde vor einigen Jahren neu aufgestellt und bildet heute in unserer Klinik einen eigenen Schwerpunkt. Wir haben uns dabei auf die operative Behandlung von Tumoren der Lunge und des Mittelfellraumes spezialisiert, es wird aber das komplette thoraxchirurgische Spektrum einschließlich der minimal-invasiven Verfahren mit dem Operationsroboter (Da Vinci) abgedeckt. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit den Kollegen der Pulmonologie des Krankenhauses.

Die thoraxchirurgische Sprechstunde findet Donnerstag 08:00-14:00 Uhr statt.

Unsere Thoraxchirurgie existiert seit 2007 am Bundeswehrkrankenhaus Ulm. Akademisch sind wir als Lehrkrankenhaus eingebunden an das Universitätsklinikum Ulm.

Die Thoraxchirurgie ist ein hochspezialisierter Zweig der chirurgischen Abteilung. In interdisziplinärer Zusammenarbeit mit der Pneumologie (Lungenfachärzte der Inneren Medizin), Onkologie (Krebsspezialisten), Pathologie, Radiologie und Nuklearmedizin bieten wir unseren Patienten das gesamte Spektrum der diagnostischen und operativen Behandlung von Erkrankungen der Lunge, der Luftröhre und Bronchien, der Brustwand, des Zwerchfells und der Organen des Mediastinums („Mittelfellraum“ - zwischen den beiden Lungenflügeln gelegen). Ausgenommen sind die Herzchirurgie und Trichterbrustoperationen.

Die Entwicklungsarbeit war in den vergangenen Jahren geprägt durch den Aufbau der Fachkompetenz für robotergestützte (daVinci Xi) minimalinvasive Thoraxchirurgie an Lunge und Mediastinums (z.B. Thymom).

Die Grundlage unseres Erfolges liegt in der engen Vernetzung mit den anderen Abteilungen des Krankenhauses und als zentrales Element die Durchführung einer interdisziplinären Tumorkonferenz. Hier wird im Expertenkreis aller beteiligten Fachabteilungen die für den Patienten bestmögliche Behandlung seiner Erkrankung diskutiert und abschließend eine auf den Patienten individuell zugeschnittene Empfehlung zum weiteren Vorgehen ausgesprochen.

In Zusammenarbeit mit der pneumologischen und onkologischen Abteilung, der Radiologie und der Nuklearmedizin sind fachübergreifende Diagnostik und Operationsvorbereitung ebenso wie multimodale Therapiekonzepte nach aktuellstem Stand der Forschung und der Leitlinien gewährleistet.

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Endoskopie: Bronchoskopie, navigierte Biopsietechniken. CT –gesteuerte Biopsien, Endo-Ultraschall: EBUS und EUS, Video Thorakoskopie (VATS), Mediastinoskopie
  • Bildgebung: Sonographie, Doppler, Echokardiographie inklusive TEE, Röntgen, CT, 3-D-Rekonstruktion, PET-CT (Positronen-Emission), PET-MR
  • Funktionsuntersuchungen: alle Verfahren der Lungenfunktionsanalyse, Ergometrie und Spiroergometrie, Herz-Kreislauf-Untersuchungen inklusive Rechtsherzkatheter Klinisch-chemisches Labor, Tuberkulose Diagnostik,
  • Zytologie, Histologie, molekularbiologische Tumoranalysen

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Karzinomchirurgie der Lunge, OP-Erweiterungen auf Nachbarorgane, Multimodale Therapiekonzepte
  • Robotergestützte minimalinvasive Thoraxchirurgie mit dem DaVinci Xi Roboter: alle modernen Operationsverfahren. Auch viele der genannten Operationen per VATS
  • Chirurgie von Metastasen minimalinvasiv oder offen, auch palliativ
  • Tumorchirurgie des Mittelfellraumes (Mediastinum) minimalinvasiv mittels Operationsroboter daVinci Xi oder offen
  • Mediastinoskopische Eingriffe
  • Brustwandchirurgie inkl. plastisch/kosmetischer Rekonstruktionen in Zusammenarbeit mit der plastischen Chirurgie
  • Chirurgie bei Mesotheliom (Rippenfellkrebs)
  • Bullaresektion (Emphysemblasen)
  • Septische Thoraxchirurgie: Empyem und Abszesse, Aspergillome, Dekortikationen (Entschwartungen)
  • Minimalinvasive robotergestützte Thymusresektion bei Myasthenie und Mediastinaltumorexcision
  • Alle Operationen am Zwerchfell
  • Sympathektomie bei vermehrtem Schwitzen (Hyperhidrosis) oder Morbus Raynaud (Weißfingerkrankheit)
  • Operationen bei gutartigen Veränderungen der Speiseröhre ( Schwanome)
  • Rippenosteosynthesen

Ihre Ansprechpartner

Oberfeldarzt
Dr. med. Stefan Meiners

Stellvertretender klinischer Direktor

Leiter Viszeralchirurgie

Oberstarzt
Dr. med. Ute Christine Schopf

Oberärztin

Leiterin Allgemeinchirurgie