Ausbildungsangebot der Klinik für Neurologie

Leitender Arzt: Oberstarzt MBA Dr. Jens Metrikat

Ziel

Im Wahlfach Neurologie soll dem PJ-Studenten Einblick in das gesamte Spektrum der Neurologie einschließlich der neurologischen Akut- und Intensivmedizin, der fachspezifischen Bildgebung, Zusatz- und Labordiagnostik sowie der speziellen neurologischen Therapieverfahren ermöglicht werden.

 

Der Schwerpunkt hierbei liegt in der klinisch-neurologischen Tätigkeit. Zum Ende des Tertials soll der PJ-Student die Zielvorgaben des Logbuchs Neurologie der Universität Ulm erfüllt haben. Die Handhabung des Gesamtprozesses der Patientenbehandlung soll beherrscht werden, die Studenten betreuen eigene Patienten unter Anleitung eines Facharztes.

Zeitplanung

  • 3 Monate klinische Neurologie auf der neurologischen Bettenstation
  • 1 Monat elektiv klinische Elektrophysiologie und neurologische Akut- und Intensivmedizin, sowie ambulante Neurologie

Spezielle Veranstaltungen

Farbcodierte Duplexsonographie der hirnversorgenden Gefäße
Farbcodierte Duplexsonographie der hirnversorgenden Gefäße
  • tägliche Abteilungsbesprechung mit Vorstellung aller aufgenommenen und während der Rufbereitschaften untersuchten und behandelten Patienten
  • wöchentlicher Seminarunterricht, offen auch für PJler anderer Abteilungen (Mi, 15-16 Uhr Station Neurologie Ebene 5)
  • wöchentliche ärztliche Abteilungsfortbildung
  • tägliche Stationsvisite, 2 x wöchentlich oberärztlich, 1 x wöchentlich chefärztlich geführt.
  • tägliche interdisziplinäre neurologisch-neuroradiologisch-neurochirurgische Röntgenbesprechung
  • Examensrepetitorium in Seminarform

Seminarunterrichte

  • Grundlagen
    • Anatomie und Physiologie des Zentralnervensystems
    • Anatomie und Physiologie des peripheren Nervensystems
    • Neuropsychologie o Klinische Untersuchung und Syndrome
    • Klinische Elektrophysiologie
    • Bildgebung und funktionelle Untersuchungsverfahren
  • Exemplarische Krankheitsbilder
    • Schlaganfall und Gefäßprozesse
    • Multiple Sklerose und verwandte Autoimmunprozesse
    • Morbus Parkinson und Bewegungsstörungen
    • Epilepsie – Anfallserkrankungen
    • Autoimmunerkrankungen – Guillain-Barre-Syndrom, Myasthenia gravis, LE
    • Polyneuropathien – Nerven- und Wurzelkompression
    • Entzündliche Erkrankungen
    • Hirntumore
    • Traumatische Schädigung des ZNS – SHT und Querschnittsyndrome
    • Neurologische Notfälle
    • Kopfschmerzen
    • Schwindel
  • Neurologische Intensivmedizin
    • Untersuchungsverfahren
    • Krankheitsbilder
    • Therapieverfahren

Lehrbereichsbeauftragter

Oberstarzt
MBA Dr. Jens Metrikat

Klinischer Direktor der Klinik für Neurologie

Tel.: 0731 1710-1601