Ausbildungsangebot der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie

Ärztlicher Direktor: Oberfeldarzt Prof. Dr. med. Martin Kulla

Ziel

Im Wahlfach Anästhesiologie soll dem PJ-Studenten Einblick in nahezu das gesamte Spektrum der Anästhesie, Intensivmedizin, Schmerztherapie, Tauch- und Überdruckmedizin sowie der präklinischen und klinischen Versorgung von Notfallpatienten ermöglicht werden.

Der Schwerpunkt hierbei liegt in der klinisch-anästhesiologischen Tätigkeit. Zum Ende des Tertials soll der PJ-Student die Zielvorgaben des Logbuchs Anästhesie der Universität Ulm erfüllt haben.

Zeitplanung

  • ca. 2 Monate: klinische Anästhesie / OP
  • ca. 1 Monat: anästhesiologische Intensivstation
  • ca. 1 Monat: Zentrale Interdisziplinäre Notfallaufnahme

Spezielle Veranstaltungen

Ein Fachpfleger überwachacht Herz und Kreislauf des Intensivpatienten (Quelle: Bundeswehr
Ein Fachpfleger überwachacht Herz und Kreislauf des Intensivpatienten (Quelle: Bundeswehr
  • tägliche Abteilungsbesprechung mit Vorstellung aller zu operierender Patienten hinsichtlich Risikoklassifikation und Auswahl des geeigneten Anästhesieverfahrens
  • wöchentlicher Seminarunterricht gemäß Unterrichtsplan, je 2 Stunden
  • wöchentliche interprofessionelle Kurzfortbildung („Montagsrunde“)
  • monatliche ärztliche Abteilungsfortbildung (zertifiziert)
  • monatliche Rettungsdienstfortbildung
  • tägliche Stationsvisite und Röntgenbesprechung mit Fallbesprechung auf der anästhesiologischen Intensivstation
  • pro Tertial ein Mega-Code Training
  • Auf Wunsch wird gegen Ende des Praktischen Jahres ein Kurs zur Examensvorbereitung im Fachbereich Anästhesie angeboten. Interessierte Studierende können sich hierfür an den Lehrbereichsbeauftragten der Klinik für Anästhesie wenden.

Seminarunterrichte

  • Das PJ Seminar ist die Basis der anästhesiologischen Ausbildung für Studenten im Praktischen Jahr.
  • Der Unterricht findet wöchentlich jeweils mittwochs von 16:00 – 17:30 Uhr im Hörsaal 1 BwKrhs Ulm auf Ebene 0 statt (hinter der Information / Kiosk) und wiederholt sich in einem 4-monatigen Rhythmus.
  • Aktuelle Änderungen sowie eine Kopie dieses Aushangs finden Sie im Hausnetz auf dem Sharepointserver der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin
  • Mittelbesprechungen / Abschlussbesprechungen nach Terminvereinbarung mit den Lehrbereichsbeauftragten

Themen des Seminars

  • Allgemeinanästhesie
  • Regionalanästhesie
  • Komplikationen in der Anästhesie - und dann???
  • Gerätekunde (Narkosemonitor, Narkosegerät / Intensivrespirator)
  • Fälle aus der Notfallmedizin 1/2
  • Fälle aus der Notfallmedizin 2/2
  • Schock
  • Sepsis, SIRS und andere Infektionen
  • Schmerztherapie
  • HBO
  • Atemwegsmanagement
  • Patient Blood Management
  • Hirntod, DSO, Organspende
  • Praxis der kardiopulmonalen Reanimation
  • Alles rund um's Kind (von der Schwangeren zum Kleinkind)
  • offene Fragen aus dem Stoffgebiet
  • Professionelles Prüfungsverhalten

PJ, Famulaturen und Hospitationen

Haben Sie Interesse an einem PJ Tertial, an einer Famulatur oder Hospitation in der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit unseren Lehrbereichsbeauftragten auf und wir lassen Ihnen weitere Informationen diesbezüglich zukommen.

Leitet Herunterladen der Datei einKonzept der Akademischen Ausbildung am Bundeswehrkrankenhaus Ulm

Lehrbereichsbeauftragter

Oberfeldarzt Prof. Dr. med. Martin Kulla, DESA

Klinischer Direktor der Klinik für Anästhesie, Intensiv-, Notfallmedizin und Schmerztherapie

stv. Lehrbeauftragter

Tel.: +49 (0)731/1710-32625

Vertreter

Flottillenarzt Dr. med. Thorsten Holsträter

Oberarzt Sektion operative Anästhesie

Tel.: 0731 1710-2001